tscÜber weite Strecken war der TSC die bessere Mannschaft mit mehr Torgelegenheiten. Erst in der Schlußphase kam auch AZADI zu Möglichkeiten. „Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich bin einfach so stolz auf die Mannschaft. Wir haben den Kampf heute einfach angenommen. Dieser Sieg wird uns Kraft für die Liga geben“, war Fischbecks Trainer Mario Zeisberger nach der Überraschung gegen Azadi Hameln fix und fertig. Zum Mann des Tages wurde Torjäger Timo Guckel, der das Halbfinaltor in der 53. Minute schoß. „Wir waren auch nach der Führung weiter am Drücker und dem 2:0 näher als Azadi dem Ausgleich. Das komplette Team hat sich heute den Arsch aufgerissen. Es freut mich riesig für die Jungs, dass sie sich heute belohnt haben“, verabschiedete sich Zeisberger in den Abend. Nach dem Schlußpfiff war die Freude natürlich riesengroß und der Sieg wurde noch ausgiebig beim Maibaumaufstellen gefeiert. Wichtige Punkte gegen den drohenden Abstieg müssen allerdings bereits am Sonntag erneut gegen AZADI geholt werden.

TSC: Özen - Wegener, Hoffmeister, Hidari, Neitz - Balcak, Guckel, Weide (80. Alan Miro), Ismael, Kaneider - Guckel

Tore: 1-0 Timo Guckel (53.)

Anträge

scorer

Social Media

socialmedia

Unsere Jugend

filmpalast

Sponsoring

Für Infos,

E-Mail an:

sponsoring@tsc-fischbeck.de

 

 

Filmpalast

filmpalast

Links

links

Kontaktdaten

Kontakt

Anfahrt

anfahrt