„Durch zwei individuelle Fehler wurden wir am Ende noch bestraft. Wir waren ganz klar am Drücker. Die Niederlage wirft uns aber nicht um. Wenn wir so weiter spielen, dann werden wir unsere Punkte holen. Wir spielen ja noch ein zweites Mal gegen Halvestor." Dabei sahen die Fischbecker schon wie der sichere Sieger aus. In der „Overtime“ kam dann die Zeit von Halvestorfs Joy-Connor Kästel. Zuerst markierte er in der 94. Minute den Ausgleich, ehe er in der 98. (!) Minute den Auswärtssieg perfekt machte. In den ersten Minuten hatten beide Teams schon gute Einschussmöglichkeiten.„Wir waren danach überlegen und hätten zwei oder drei Dinger machen müssen“, trauerte Zeisberger den vergebenen Chancen nach. Mehr als der Führungstreffer von Maik Wegener sollte nicht fallen. Im zweiten Durchgang dominierten die Gastgeber die Partie weiterhin. Die Entscheidung fiel allerdings nicht. „In den letzten zehn Minuten hat Halvestorf alles nach vorne geworfen. Sie waren allerdings nicht gefährlich“, gab Zeisberger zu Protokoll. Erst in der Nachspielzeit machte Kästels Doppelpack die Alles-Elf noch glücklich.

Anträge

scorer

Social Media

socialmedia

Unsere Jugend

filmpalast

Sponsoring

Für Infos,

E-Mail an:

sponsoring@tsc-fischbeck.de

 

 

Filmpalast

filmpalast

Links

links

Kontaktdaten

Kontakt

Anfahrt

anfahrt