Die Eintracht aus Afferde sammelt die ersten Punkte in der neuen Saison. Mit einem deutlichen Auswärtssieg beim TSC Fischbeck verschaffte sich die Bezirksliga-Reserve ein wenig Luft im Tabellenkeller. TSC-Coach Mario Zeisberger wirkte nach dem Spiel ratlos: „Ich kann es mir nicht erklären, was wir hier heute gespielt haben. Wir standen viel zu weit vom Gegner weg, haben Afferde einfach machen lassen und unsere PS nicht auf die Straße gebracht.“ Nach 21 gespielten Minuten war Felix Strüber für Afferde zur Stelle und stellte die Weichen auf Sieg. Kurz nach dem Pausentee netzte Timo Guschewski zum 2:0 ein. „Typisch Fußball: Du hast selber die Möglichkeit ein schnelles 1:1 zu schießen und kriegst das Tor dann quasi im Gegenzug“, so Zeisberger. Den Schlusspunkt setzte dann Philipp Thiemer, der einen Afferder Konter abschloss. „Das 0:3 ist dann auch nicht mehr als Ergebniskosmetik, weil wir alles nach vorne geschmissen haben. Wir müssen einfach die simplen Fehler im Spielaufbau vermeiden“, resümierte Zeisberger abschließend.
Tore: 0:1 Felix Strüber (21.), 0:2 Timo Guschewski (50.), 0:3 Philipp Thiemer (90.).

„Dieser Sieg ist äußerst glücklich für uns. Fischbeck hätte sich einen Punkt durchaus verdient gehabt“, meinte Latferdes Sprecher Benjamin Bohne nach dem knappen 2:1-Sieg gegen Fischbeck. Die Hausherren erwischten einen Traumstart in die Begegnung und führten bereits in der 4. Minute dank Dominik Breves. Anschließend verpassten Patrick Fritsche und Torschütze Breves das 2:0, sodass es Yannic Bohne vorbehalten war, die Doppelführung zu markieren. Zu diesem Zeitpunkt sah alles nach einem entspannten Abend für die Hausherren aus – bis Tim Wagner nach einem Fehler in der Latferder Defensive zum 1:2 traf. „Nach dem Seitenwechsel ist bei uns gar nichts mehr zusammengelaufen. Fischbeck hatte in den ersten zehn Minuten mehrere hochkarätige Chancen. In dieser Phase hat uns unser Keeper Rouven Gasde mehrfach im Spiel gehalten“, so Bohne. Allerdings verletzte sich Gasde bei einer Rettungsaktion, sodass Kevin Fenske zwischen die Pfosten rückte – und seine Sache ebenso gut machte. Am Ende hielten die beiden Schlussmänner der „Käfigkicker“ die drei Punkte fest. Der FC hat nach vier Spielen sieben Punkte auf dem Konto, während die Fischbecker die nächste unglückliche Niederlage hinnehmen müssen.
Tore: 1:0 Dominik Breves (4.), 2:0 Yannic Bohne (29.), 2:1 Tim Wagner (40.).
Besonderes: Gelb-Rot für Latferdes Dominik Breves (90.+4).

Quelle: AwesA.de

Anträge

scorer

Social Media

socialmedia

Unsere Jugend

filmpalast

Sponsoring

Infos:

Peter Klocke

pklocke@web.de

0151-70878496

Filmpalast

filmpalast

Links

links

Kontaktdaten

Kontakt

Anfahrt

anfahrt