Heute stand das Derby gegen den JFV II in Halvestorf auf dem Programm. Und es ging gleich gut los: Nach 10 Minuten stand es nach Heber von Furkan und Jonas' platziertem Schuss 2: 0 für uns. Komischerweise beruhigte uns die Führung aber nicht, stattdessen war eine Nervosität zu spüren, die sich auch spielerisch auswirkte. Statt konzentriert die Bälle flach zu spielen, wurde der Ball recht unkontrolliert hinten rausgedroschen oder ins Aus gespielt, obwohl kein Gegenspieler in der Nähe war. Und auch wenn Robin Stolpe sicher ein Ausnahmetalent ist: So einfach darf man es ihm nicht machen. Zweimal konnte er relativ einfach einschießen. Auch im weiteren Verlauf brachten drei Spieler unsere Hintermannschaft ein ums andere Mal ins Schwimmen, während wir das Spielerische komplett vermissen ließen. Folgerichtig stand es zum Seitenwechsel 4:2 gegen uns.
 
Auch nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel nicht besser. Im Gegenteil, der JFV passte sich unserem wüsten Gekicke an. insgesamt fielen noch fünf weitere Tore, so dass am Ende ein 7:4 für den JFV in den Büchern stand. Heute hat man schon deutlich gesehen, dass es Kids sind und eben nicht immer die Leistung konstant abgerufen werden kann, die eigentlich möglich ist. Schauen wir mal, wie es nächste Woche gegen Bad Nenndorf aussieht.

Anträge

scorer

Social Media

socialmedia

Unsere Jugend

filmpalast

Sponsoring

Infos:

Peter Klocke

pklocke@web.de

0151-70878496

Filmpalast

filmpalast

Links

links

Kontaktdaten

Kontakt

Anfahrt

anfahrt